Allein verreisen

Sicher und mit gutem Gefühl ins Abenteuer „Kinderferien“

Ein bedeutsamer Meilenstein in der Entwicklung

Wenn Kinder zum ersten Mal allein verreisen, ist das für viele Eltern genauso aufregend wie für den Nachwuchs. Neben dem Stolz über die Selbständigkeit und den Mut des Kindes mischt sich meist eine gewisse Sorge unter die Gefühle. Vielleicht fragen Sie sich: Ist unser Kind schon reif genug dafür? Was ist, wenn das Kind Heimweh bekommt? Wie können wir sicher gehen, dass unser Kind in guten Händen ist? Worauf Eltern bei der Planung der ersten Solo-Reise achten sollten, erfahren Sie in unseren Fragen und Antworten.

Image

Das erste Mal allein unterwegs

Möglicherweise möchte der 10-jährige Sohn unbedingt in den Sommerferien ins Fußballcamp, der 14-jährige Teenager ins Ausland auf eine Sprachreise. Bei den Eltern lösen solche Wünsche meist gemischte Gefühle aus: Stolz auf die Selbständigkeit und den Mut des Kindes wechselt sich ab mit der Unsicherheit, ob es der Herausforderung von Ferien im Alleingang schon gewachsen ist.

Eine sorgfältige Vorbereitung macht das Loslassen leichter

Für Väter und Mütter ist der Wunsch ihres Kindes nach Ferien ohne Eltern ein weiterer großer Meilenstein auf seinem Weg zur Unabhängigkeit.

Häufig gestellte Fragen und Antworten haben wir hier für Sie zusammengefasst:  

Wo finden wir Hilfe und Beratung ?

Das BundesForum Kinder- und Jugendreisen e. V. ist der Zusammenschluss bundesweit tätiger Verbände, Träger und Organisationen, die im Bereich von Kinder- und Jugendreisen tätig sind. Antworten auf die Frage „Wie finde ich eine gute Kinder- und Jugendreise” bietet das Forum auf der Website #hashtag-Q

Weitere Infos und Tipps für Eltern, deren Kinder allein mit dem Bus, der Bahn oder dem Flugzeug reisen, gibt das Familienhandbuch des Staatsinstitutes für Frühpädagogik und Medienkompetenz.