Urlaub mit Kind

So nutzen Sie die schönste Zeit des Jahres gemeinsam mit ihren Kindern:  5 Tipps für Väter   

Stressfrei in den Urlaub

Der gemeinsame Urlaub mit Kind ist eine gute Gelegenheit für Väter, viel Zeit mit ihrem Kind zu verbringen, miteinander zu reden und gemeinsame Hobbys zu entdecken. Gerade die Urlaubszeit können Väter nutzen, um die Nähe und Bindung zu ihrem Kind zu vertiefen. Was ist dabei wichtig, ohne über die eigenen Grenzen zu gehen? Wolfgang Bergmann, ganzheitlicher Coach und familylab-Trainer für Eltern hat spezielle Tipps für Väter, damit der Urlaub stressfrei verläuft und allen Familienmitgliedern Freude macht. 

Image

Urlaub mit den Kids ohne Stress – Expertentipps für Väter

Der Urlaub ist häufig die Zeit im Jahr, in der Väter mit ihrem Kind all das erleben möchten, wofür im Rest des Jahres oftmals wenig Zeit ist. Entdeckungen machen, kleine Abenteuer erleben, neue Hobbys ausprobieren, gemeinsam entspannen: Das macht nicht nur Ihrem Kind große Freude, auch als Vater entdecken Sie vielleicht völlig neue Seiten und Stärken an sich als im Job. Oft sind die Erwartungen an die schönste Zeit des Jahres jedoch hoch und die Angst vor Enttäuschungen groß. Was ist also wichtig für einen entspannten Familienurlaub?  

Wolfgang Bergmann weiß Rat. Als Vater von drei Jungs bringt er nicht nur reichlich persönliche Erfahrung mit, sondern ist auch ganzheitlicher Coach und familylab-Trainer für Eltern, Erzieherinnen und Erzieher sowie andere Fachkräfte.  

Seine Vorträge und Seminare basieren auf den Werteansätzen und Ideen des dänischen Familientherapeuten Jesper Juul. Wolfgang Bergmann leitet in Bielefeld die Coachingpraxis ‚LeichtSinn’ und stärkt Erwachsene in ihrer Beziehungskompetenz. Speziell für Väter hat er eine Urlaubs-Checkliste erstellt.  

  1. Machen Sie Ihr eigenes Vater-Ding!
    Ahmen Sie nicht die Mutter nach, sondern finden Sie als Vater ihre eigene Art, mit Ihrem Kind umzugehen. Holen Sie sich bestenfalls Ratschläge von Ihrer Frau. Auch wenn sie das völlig anders sieht – bleiben Sie möglichst auf Ihrer Linie, das zeigt ihrer Frau, das Sie es ernst meinen und Verantwortung für Ihr Kind übernehmen wollen.
  2. Nehmen Sie sich Zeit für sich!
    Behalten Sie Ihre eigenen Bedürfnisse im Blick. Im Urlaub brauchen Sie Zeit auch für sich – für Spaziergänge zum Beispiel oder für ein gutes Buch. Wenn Sie entspannt sind, ist auch Ihr Kind entspannter. Sagen Sie ihm, wenn Sie selbst eine Pause brauchen und für sich sein wollen. Das schadet Ihrem Kind nicht. Anschließend haben Sie wieder mehr Energie für die Zeit mit Ihrem Kind.
  3. Packen Sie das richtige Spielzeug in den Koffer!
    Überlegen Sie bereits vor Ihrem Urlaub, welche Spiele und Kuscheltiere Ihres Kindes mit in den Urlaub sollen. Dürfen Smartphone, Tablet & Co mit? Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind sich anders beschäftigt, dann sorgen Sie vor mit den passenden Spielen. Und denken Sie daran: Sie sind Vorbild! Schauen Sie nur zu festen Zeiten auf Ihr Handy oder Ihren Laptop. Ohne Ablenkungen wird es deutlich entspannter, sich Ihrem Kind und Ihren gemeinsamen Urlaubsaktivitäten zu widmen.
  4. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Partnerschaft!
    Kinder fordern die volle Aufmerksamkeit ein. Das ist auch im Urlaub so. Sprechen Sie mit Ihrem Kind und erklären ihm, dass Sie sich auch mal Zeit zu zweit wünschen. Bei kleinen Kindern bieten sich dafür die Abende an, wenn die Kinder im Bett sind; bei größeren Kindern dürfte es auch tagsüber Gelegenheit geben, sich Zeit füreinander zu nehmen.
  5. Seien Sie authentisch!
    Verabschieden Sie sich am besten vor dem Urlaub schon von dem Gedanken, der Unterhaltungschef für Ihre Kinder zu sein. Wenn Sie mal keine Lust haben zu spielen, dann sagen Sie das ehrlich! Damit Sie als Vater gut durch den Urlaub kommen, ist es gut, auf die eigenen Grenzen zu achten. Sonst wird der schönste Urlaub schnell zum Stress.

Wo finden wir Hilfe und Beratung ?

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert Familienferien in Familienferienstätten. Dort finden Kinder ebenso wie Väter und Mütter zahlreiche auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Angebote.    

In NRW gibt es viele Initiativen und Organisationen, die sich für die Väterarbeit stark machen und Vätern Orientierung und Unterstützung anbieten. Angebote und Kontakte finden Sie auf dem Portal der LAG Väterarbeit NRW.  

Planen Sie Ihre erste Reise mit Ihrem Baby oder Kleinkind? Im Beitrag „Reisen mit Kind” finden Sie wertvolle Anregungen für Ihre Vorbereitungen. 

Sie wünschen sich eine Auszeit, weil Ihre Kraft erschöpft ist? Im Beitrag „Kuren mit Kind“ erhalten Sie Informationen zu Vater-Kind-Kuren.